Rezensionen

DC Premium 70 – Justice League: Cry for Justice

In DC-Premium 70 ist die komplette Miniserie “Justice League: Cry for Justice” abgedruckt, welche 7 US-Ausgaben umfasste. Ins Deutsche übersetzt wurde sie von Josef Rother.

Wir erleben in dieser Geschichte die verschiedensten Helden bei Ihrem Schrei nach Gerechtigkeit. Den Anfang machen dabei die JLA-Recken Green Lantern und Green Arrow. Beiden reicht es, dass immer mehr Helden auf ihrem Krieg in Mitleidenschaft gezogen werden. Sie wollen härtere Wege einschlagen, stoßen innerhalb der aktuellen Justice League auf wenig Unterstützung. Also ziehen die beiden grünen Helden alleine los treffen aber im Laufe der Story auf weitere Helden, denen es um ihre Sicht der Gerechtigkeit geht. Diese Helden sind unter anderem Supergirl, Shazam, Atom, Starman Mikaal und Congorilla. Doch haben sie dabei auch die Rechnung mit dem JLA-Gegner Prometheus gemacht?

Es ist eine recht schockierende Geschichte, die uns der Autor da präsentiert. James Robinson hat es sich auf die Fahne geschrieben, JLA-Gegner Prometheus zu alter Größe zurück zu führen. Dass ihm das auch gelingt, behaupte ich an dieser Stelle schon mal ruhigen Gewissens, möchte aber nicht näher darauf eingehen, wie, denn ich möchte nicht zu viel über die wendungsreiche Geschichte verraten.

Vielmehr möchte ich darauf verweisen, dass Robinson bei dieser Miniserie selbst einiges an Zusatzmaterial zusammen geschrieben hat. So geht er in jeder US-Ausgabe auf einen seiner Protagonisten ein und lässt den Leser wissen, wie er die jeweilige Figur sieht und wie er sie zum Bestandteil seiner Story gemacht hat. Getoppt wird das Ganze dann jeweils mit einer exklusiven zweiseitigen Entstehungsgeschichte von Len Wein und Illustrationen von unterschiedlichen Zeichnern (unter ihnen Mark Bagley, Zeichner der aus dieser Miniserie resultierenden neuen Justice League).

Der Zeichner der Hauptstory hingegen ist größtenteils Mauro Cascioli, ein wie ich finde außergewöhnliches Zeichnertalent, der es schafft, Robinson’s düstere Stimmung einzufangen.

Ich bin der Überzeugung, dass diese gelungene Justice League – Story, auch wegen seines umfangreichen Zusatzmaterials, in keiner DC-Sammlung fehlen sollte, hier macht die Liga wieder einmal richtig Spaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s