Comic-Tipp

Captain Comic’s Comic-Radar – "Bonsai Ben"

Hätte mir jemand vor wenigen Jahren gesagt, ich würde mal ein Comic mit einem Bonsai-Bäumchen als Titelheld lesen, hätte ich ihn glatt für verrückt erklärt und wäre vor ihm weg gelaufen. Die Zeiten ändern sich und das Spektrum des eigenen Interesses hat sich erweitert. Also ist es nun doch soweit: ich habe ein Fanzine um die Figur BONSAI BEN erworben.

Bonsai Ben

Dieses Bäumchen IST der Titelheld, das macht er gleich auf dem Cover klar, indem er seines Schöpfer’s und Co-Star’s Namen unkenntlich macht. Dieser hingegen ist ein Künstler namens Zapf, typisch mit Kappe, der nun, nachdem er die Geschichten um sein Bonsai-Bäumchen zunächst nur online veröffentlichte, das Beste aus den ersten 1 ½ Jahren in dieses kleine, aber mit Liebe gestaltete Fanzine packte, um diese auf dem Comicfestival München an die Leserschaft zu bringen. Da ich selbst auf dem Festival nicht anwesend war, bestellte ich das Heftchen einfach bei Falk Holzapfel – so heisst Zapf wirklich – selbst und bekam es nebst wirklich tollem Sketch des Bonsai-Bäumchens in Heft und auf Versandtasche. Ich hatte mich zudem für die Pin-Edition entschieden, also waren auch lustige Pins und zudem noch Sticker beigelegt. Das kann man also durchaus als Rundum-Sorglos-Paket bezeichnen.

Das Heftchen schildert die Wohngemeinschaft von Zapf mit seinem Bonsai Ben – oder eher von Bonsai Ben mit seinem Zapf, denn, wie schon erwähnt, das kleine, sprechende, mürrige Gewächs ist der der Star der Serie. Hier werden wir also Zeuge, wie Zapf überhaupt zu seinem neuen Mitbewohner kam oder wie dieser seine stolze “Haarpracht” verlor. Natürlich gibt es daneben auch noch Bezug auf das aktuelle Zeitgeschehen. Sicherlich, das Konzept eines autobiografisch angehauchten Online-Comicstrips in Mischung mit imaginären Zeitgenossen ist nicht gerade neu (siehe “Zuckerfisch” und “Das Leben ist kein Ponyhof”), originell ist die Idee mit dem Bonzai aber allemal. Zapf stellt das Zusammenleben zwischen Mensch und Pflanze so aberwitzig dar, dass es fast schon wieder der Wahrheit entsprechen könnte.

Wer sich von so einer Lebensgemeinschaft selbst ein Bild machen möchte, kann sich mit dem beigelegten Bonzai-Samen selbst einen Bonzai Ben oder einen Bonzai Bert oder eine Bonzai Bärbel züchten.

Erhältlich ist Zapf’s Fanzine ab 2,50 EUR direkt bei ihm auf Anfrage: info@zapf-zeichnet.net

Mehr zu Zapf und Bonsai Ben im World Wide Web:

Kategorien:Comic-Tipp