In eigener Sache

Ruhe in Frieden, Marc.

An diesem Wochenende erreichte mich eine traurige Nachricht:

Zitat von Ollih aus dem Finix-Forum:

“Liebe Comicfreunde,
am vorigen Mittwoch ist Marc Schnackers (hipgnosis) im Alter von nur 47 Jahren verstorben.
Sein Tod kam zu diesem Zeitpunkt völlig unerwartet.
Wir sind immer noch fassungslos und sehr traurig.
Unsere tiefste Anteilnahme gilt seiner Lebensgefährtin und seiner Familie.
Wir danken Dir von Herzen für Dein unermüdliches Engagement, Deine Begeisterung für das Medium Comic, vor allem aber lieber Marc, für Deine Hilfsbereitschaft, Loyalität, Humor und Freundschaft, die wir schon jetzt sehr vermissen.”

Im ersten Moment fehlten mir die Worte, da ich gehofft hatte, dass sich Marc auf den Weg der Besserung befand.

Ich hatte das Vergnügen, wenn auch nur eine relativ kurze Zeit, Mitglied im Finix-Club gewesen zu sein und mit Marc einen tollen Menschen kennen gelernt zu haben. Marc hat sich dadurch ausgezeichnet, dass er wusste, was er tat, und natürlich vor allem in Bezug auf den Finix-Verlag ein glückliches Händchen bewiesen. Das habe ich ihm leider nicht immer gebührend gezeigt, was mir heute leid tut. Trotzdem war Marc jemand, der keineswegs nachtragend war. Letztlich haben wir uns ausgesprochen. Marc wird mir immer als angenehmer und freundlicher Mensch in Erinnerung bleiben.

Heute sind meine Gedanken jedoch auch bei den übrigen Finix-Mitgliedern, vor allem aber auch seiner Lebensgefährtin und seiner Familie.

Steffen

Kategorien:In eigener Sache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s