Magazin

Einen hellen Green Lantern Tag!

„Am strahlendsten Tag, in finsterster Nacht,

entgeht nichts böses meiner Wacht!

Und wer da achtet das Gute nicht,

soll zittern vor Green Lanterns Licht!“

Ja, heute ist Green Lantern Tag – jedenfalls hier in Europa. In den USA wurde der Green Lantern Day wegen der umgekehrten Schreibweise des Datums bereits am 8.2.2014 begangen (2|8|14). Heute ist in Europa der 2.8.14 und damit Green Lantern Tag.

Was die Zahlen bedeuten, ist vielen Green Lantern Fans bereits klar: 3600 Sektoren sind es, in welche die Wächter des Universums das Universum um den Planeten Oa in Sektor 0 eingeteilt haben. Diese Sektoren werden durch die Green Lanterns, einer Art intergalaktischer Polizeieinheit beschützt. In Sektor 2814 liegt unser Planet, die Erde, welche gleich durch verschiedene irdische Green Lanterns beschützt wurde.

Im Silverage angekommen: Hal Jordan beerbt Alan Scott als Green Lantern. Die Kräfte sind ähnlich – der Mythos ein anderer.

Nachdem Abin Sur auf der Erde notlanden musste und bei seinem Absturz tödlich verletzt wurde, fand sein Kraftring in Hal Jordan seinen Nachfolger. Mit Hilfe dieses als mächtigste Waffe des Universums bekannten Ringes konnte Hal fortan alles erzeugen, was er sich vorstellen konnte. Dieser Ring bezieht seine Kraft aus der großen Genaralbatterie des Planeten Oa. Neben der Tatsache, dass der Ring nach einer gewissen Zeit mit Hilfe einer Energiebatterie aufgeladen werden musste, hatte er nur eine Schwäche: die Farbe Gelb. Hal hatte es zunächst alles andere als einfach im intergalaktischen Green Lantern Corps, dem durch die Wächter geführten Zusammenschluss der im allen Sektoren operierenden Weltall-Polizisten, denn Erdlinge galten als unwürdig für das Corps.

Waren sich früher nicht sehr grün: Guy Gardner und John Stewart

Die nächsten irdischen Green Lanterns waren Guy Gardner und John Stewart, die jeweils als Vertreter für Hal Jordan ausgewählt wurden. Bei Guy Gardner existiert die Hintergrundgeschichte, dass er seinerzeit ganz in der Nähe war, als der Ring Abin Sur‘ s Hal Jordan erwählte und an Guy somit nur ganz knapp vorüber ging. Dass Guy den Ring dann später erhielt, sah er als späte Korrektur. Eine Zeit lang sah er sich als die einzig würdige irdische GL.

John Stewart hingegen traf das bis dahin schwerste Schicksal der irdischen Green Lanterns: bei einem Einsatz auf dem Planeten Xanshi entdeckte John Stewart in dessen Kern eine Bombe, gegen welche er jedoch wegen ihrer gelben Farbe machtlos war. Der Planet explodierte. John Stewart gab sich seitdem die Schuld für das Schicksal des Planeten, was Fatality, eine Überlebende des Planeten genauso sah. Sie entwickelte im Laufe der Jahre Hass auf die Green Lanterns im Allgemeinen, auf John Stewart im Speziellen. Später jagte und tötete sie Green Lanterns. Später ging er mit den Darkstars, einer dem Green Lantern Corps ähnlichen Organistion, auf Weltenrettung, bevor er aufgrund einer Querschnittslähmung seine Heldenkarriere aufgeben musste.

Trägt gerne auch andersfarbige Ringe: Guy Gardner

Hal Jordan erreichte im Laufe der Zeit  einen Ruf als beste Green Lantern und überholte somit seinen Mentoren Sinestro. Dieser unterwarf seine eigene Welt Korugar in dem Glauben, nur so die Ordnung wieder herstellen zu können und wendete sich schließlich gegen das Corps und die Wächter. Sinestro gelang es mit Hilfe der Waffenschmiede von Qward seinen eigenen Kraftring zu erschaffen: einen gelben Kraftring, der sich aufgrund seiner Farbe zur idealen Waffe gegen die Green Lanterns erwies. Guy Gardner gelang später für eine kurze Zeit an den gelben Ring Sinestro’ s und kämpfte unter seinem bürgerlichen Namen weiter. Wärend dieser Zeit kämpfte er an der Seite einiger Justice League – Kollegen unter anderem gegen das Monster Doomsday, das es auf Superman abgesehen hatte.

Tut es seinem Mentoren gleich: Hal Jordan verrät das Green Lantern Corps

Tut es seinem Mentoren gleich: Hal Jordan verrät das Green Lantern Corps

Sinestro war jedoch nicht die einzige Green Lantern, die sich gegen das Corps wendete. Ausgerechnet Hal Jordan, der ihn als größte GL abgelöst hatte, sollte nun zur größten Gefahr des Corps werden. Nachdem der Cyborg-Superman mit der Hilfe Monguls im Zuge der Rückkehr Superman’ s (aktuell von Panini neu aufgelegt) Hal’ s Heimatstadt Coast City zerstört hatte, drehte dieser durch und rächte sich an den Wächtern und dem Corps, indem er eine Spur der Zerstörung durch die Sektoren zog. Am Ende, um einige Kraftringe reicher, absorbierte Hal Jordan die gesamte  Energie der Generalbatterie auf Oa und sorgte so für den Untergang Oa’ s und der Wächter. Unter dem Namen Parallax sollte er bald zur Bedrohung für die gesamte Existenz werden.

Das erste Aufeinandertreffen von Hal und Kyle war alles andere als freundschaftlich.

Ganthet war der einzige Wächter, der Hal Jordan’ s Attacke auf Oa überlebte. Ausgerechnet auf der Erde suchte er nun nach einem Fackelträger, einem würdigen Erben des Vermächtnis von Oa. Diesen fand er schließlich in dem Comiczeichner Kyle Rayner. Kyle blieb nicht lange Zeit, sich an seine neue Rolle als letzte Green Lantern zu gewöhnen. Ein wenig Hilfe erhielt er dabei durch die Tatsache, dass ein Kraftring – eine weiterentwickelte Kopie Hal Jordan’ s Ring – die Gelbschwäche überwunden hatte. Auf seinen Vorgänger Hal Jordan traf Kyle während der Zero Hour, in der Parallax die gesamte Realität bedrohte. Dabei erhielt er unter anderem Unterstützung dutch Guy Gardner, welcher, durch außerirdische Genetik verstärkt, nun als Warrior einen weiteren Abschnitt seiner Heldenkarriere absolvierte. Kyle absolvierte schließlich im Schnelldurchlauf eine Mitgliedschaft bei den Titans um schließlich in der Justice League aufgenommen zu werden.

Kann Kyle als Ion der Parallax-Versuchung widerstehen?

Als Kyle Rayner selbst ein Übermaß der Rest-Energie von Oa in sich aufnahm und kurzeitig die Idendität Ion annahm, stand er vor der selben Entscheidung, wie Hal Jordan seinerzeit, wie er diese gottgleichen Kräfte einsetzen wollte. Auch Kyle hatte zu diesem Zeitpunkt einige Schicksalsschläge erleiden müssen, entschied sich aber für den ihm von Ganthet bestimmten Weg des Fackelträgers. Schließlich gab Kyle einen Teil seiner Kräfte an John Stewart, der so seine Querschnittslähmung überwand und seitdem wieder als Green Lantern aktiv ist.

Ein Meilenstein und Neuanfang: „Green Lantern: Rebirth“ katapultiert Green Lantern in die erste Reihe der DC-Helden.

Es dauerte nicht lange, da kehrte Kyle, der fortan wieder als Green Lantern aktiv war, mit einem Sarg zur Erde zurück, den er im All gefunden hatte. In diesem Sarg befand sich die Leiche von Hal Jordan, dessen Seele während des Tag des jüngsten Gerichts in den Spectre gefahren war, dem Rachegeist Gottes. Seele und Körper versuchten, sich wieder zu vereinigen. Es zeichneten sich Ereignisse ab, die diese Wiedervereinigung notwendig machen sollten. Während der Storyline “Green Lantern: Rebirth” wurde nun nicht nur Hal Jordan rehabilitiert, weil sich Parallax als ein Energiewesen erwies, das als eine Art Parasit Besitz von Hal Jordan genommen hatte, sondern auch Guy Gardner kehrte als Green Lantern zurück. So konnte auch aufgeklärt werden, warum Kyle’ s Ring keine Gelbschwäche mehr hatte. Im Zuge der Ereignisse wurde durch Kyle Rayner auch der Planet Oa neu erschaffen, die Wächter wurden wiedergeboren und das Green Lantern Corps –  bestehend aus alten und neuen Rekruten – wurde reaktiviert und reformiert. Die irdischen Green Lanterns koexistierten das erste mal gemeinsam in ihre Rolle als Green Lanterns. Sie alle wurden mit unterschiedlichen Rollen innerhalb des Corps betraut.

Blackest Night – das große Crossover mit den Lanterns im Mittelpunkt des Geschehens.

“Green Lantern: Rebirth” war jedoch nur der Auftakt dazu, dass das Green Lantern Universum in die erste Reihe der DC Comics aufsteigen sollte. Mit “Sinestro Corps War” lieferte man mit Sinestro’ s eigenem Corps den ultimativen Gegenentwurf zum Green Lantern Corps. Das alle GL-Titel umfassende Ereignis tangierte auch das restliche DC-Universum. Mit “Blackest Night” vollendete Geoff Johns den in “Green Lantern: Rebirth” gestarteten Masterplan schließlich und stellte die nach und nach auftauchenden weiteren Corps des Lichtspektrums (Star Sapphires – alte Gegnerinnen des GL-Corps, Blue Lanterns, Red Lanterns, Indigo Lanterns und Larfleeze, die Orange Lantern) gegen die ultimative Bedrohung der Black Lanterns, die das gesamte DC-Universum heimsuchte. Dabei spielten die irdischen Green Lanterns jeweils entscheidende Rollen.

In “Brightest Day”, einem über ein Jahr wöchentlich erscheinendes Event, spielte nun die mysteriöse White Lantern eine Hauptrolle, die sich jedoch auf andere vom Tode zurückgekehrte Helden und Schurken konzentrieren sollte. Unsere irdischen Green Lanterns spielten bei diesem Event nur Nebenrollen.

“Flashpoint” rebootete das gesamte DC-Universum – mit Ausnahme der Green Lantern – Titel. Einzig Hal Jordan erhielt ein angepasstes Kostüm – Hintergrundgeschichte und Status Quo blieben der selbe, wie kurz vor dem “Flashpoint”: am Ende der Storyline “Krieg der Green Lanterns” hatte Sinestro Hal Jordan als Green Lantern des Sektoren 2814 abgelöst.

Simon Bazz löst Kyle Rayner nach dem Neustart des DC-Universums als fünfte irdische Green Lantern ab. Alan Scott war hier (bisher) nie eine Green Lantern.

An dieser Stelle muss ich leider unterbrechen. Zwar weiß ich, dass mit Simon Bazz mittlerweile eine weitere irdische Green Lantern existiert, doch die Geschehnisse, die dort hin führen, habe ich – Asche auf mein Haupt – immer noch nicht nachholen können.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich jedoch Alan Scott, die irdische Green Lantern vor Hal, Guy, John, Kyle und Simon. Alan Scott war die Green Lantern des Golden Age, welche nichts mit dem Mythos um die Wächter des Universums zu tun hatte. Zwar waren die Kräfte Alan’ s denen seiner Nachfolger ähnlich, jedoch bezog sein Ring seine Kraft aus einer magischen Quelle namens Starheart. Alan Scott hatte zwei Kinder, Tod Rice, dem späteren Schatten-Schurken Obsidian und Jennie-Lynn Hayden, die als grünhäutige Superheldin Jade ebenfalls über ähnliche Kräfte, wie die der Green Lanterns verfügte. Jade hatte später eine Beziehung mit Kyle Rayner.

Alan Scott erfuhr schließlich im Zuge des Neustarts des DC-Universums eine Neu-Interpretation: In Erde 2 beerbt er die größten Helden der Erde, welche bei einem Angriff Darkseid’ s gefallen sind.

Alan Sott als Green Lantern – aber nur auf Erde 2. In seiner Neuinterpretation verzichtet er völlig auf die Farbe Lila.

Für Neueinsteiger empfehle ich folgende Titel aus der Ära Geoff Johns:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s