Magazin

Auf Wiedersehen, Zuckerfisch!–Update

Update

Jetzt aber wirklich … der letzte Zuckerfisch – und was für einer! Klickt auf das Bild um zur letzten Episode zu gelangen. (Quelle: zuckerfisch.de)

Heute ist nun die wirklich letzte Zuckerfisch-Episode online gegangen – und was für eine pompöse Episode ist das … Eine ganze Zeitungsseite ist hier dem Zuckerfisch spendiert worden. Eine würdige letzte Episode. Hut ab, Naomi!

Dass ich bereits den Strip der letzten Woche als letzte Episode vermutete, rührte daher, dass nach dem Strip vom 03. Juli noch drei weitere Episoden angekündigt waren, von denen eine das Finale sein sollte. Der Strip der letzten Woche war der dritte nach der Bekanntgabe der Einstellung. Umso schöner war für mich die noch pompösere, tatsächliche letzte Folge heute. Smiley


Am späten Abend des 1. August ist sie online erschienen, die letzte Ausgabe des Zuckerfisch-Strips. Schön war’s, die letzten Jahre Donnerstags einen neuen Strip im RSS-Reader meines Vertrauens vorzufinden. Mittlerweile habe ich freilich auch andere Webcomics in meinem RSS-Reader abonniert, aber Zuckerfisch war mit Abstand der erste. Naomi Fearn‘ s teilweise autobiografischer Comicstrip, den sie um fantasievolle Elemente bereicherte, bedeutete auch, dass das Wochenende ist nicht mehr fern ist. Entsprechend fröhlich waren auch die Geschichtchen, die Naomi Woche für Woche präsentierte.

Der letzte Zuckerfisch … Klick

Ein würdiger Schluss ist es, mit allem, was eine letzte Ausgabe haben sollte: jede Menge Gastauftritte (genau hinschauen lohnt sich, erkennt Ihr alle?) und ein vorsichtiger Blick in die Zukunft. Panels braucht die letzte Episode nicht …

Ausschnitt des Zuckerfisch vom 17. Juli 2014 (online am 24. Juli 2014)

Bereits in der vorletzten Episode beginnen Nomi und das schwule Pärchen Hase und Steffen damit, den Platz in der Stuttgarter Zeitung, der künftig für eine Comic-Kolumne reserviert ist, zu räumen. In der Stuttgarter Zeitung hatte Zuckerfisch sein erstes Zuhause – hier erschienen die Strips immer als Premiere. Sieben Tage später (zumindest in etwa) veröffentlichte Naomi die Strips dann auf ihrer Website. Nachdrucke der Strips in gesammelter Form erschienen zunächst bei Ehapa und später bei Zwerchfell. 2012 erschien als Vorschau auf den mittlerweile siebten Band sogar eine Gratis-Comic-Tag-Ausgabe vom Zuckerfisch. Der vorletzte Strip ist ein Rückblick auf die letzten Jahre Zuckerfisch, denn hinter Wand tauchen einige alte Strips wieder auf. Ein wundervoller Kniff.

Gerne sage ich „Auf Wiedersehen!“, denn die Hoffnung auf ein Wiedersehen bleibt natürlich. Noch gibt es Geschichten, die auf ihren Nachdruck warten und vielleicht – ja, nur vielleicht – findet Naomi doch noch einen Weg, dass Zuckerfisch weiter erscheinen kann. Das wünsche ich ihr, aber nicht zuletzt auch mir als Fan, von ganzem Herzen.

Bis dahin bleibt zu sagen: Danke schön, Naomi. Vielen Dank für die hervorragende Unterhaltung, die Du all die Jahre mit Zuckerfisch geliefert hast. Das wird mir fehlen!

Kategorien:Magazin

Tagged as: ,

1 reply »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s