Rezensionen

Crossed 9 – Wish you were here 3 (Panini Comics)

Crossed 9 – Wish you were here 3 (Panini Comics) | 156 Seiten – Softcover | 19,99 €

Obwohl “Crossed” von Anfang an bei vielen als Nachahmung von „The Walking Dead” verschrien war, erscheint ein Band nach dem anderen. Im Gegensatz zu den ersten, in sich abgeschlossenen Teilen bietet „Wish you were here“ eine fortlaufende Story mit dem Tagebuch führenden Protagonisten Shaky, einem ehemaligen Comicautor. Und welche Fähigkeiten bringt ein Comicautor mit, die nach der Apokalypse nützlich sind? Genau, keine …

Autor Simon Spurrier erschuf hier mit Fernando Melek als Zeichner ein Szenario, in dem sich die Überlebenden verschanzen, statt ständig auf der Flucht zu sein, und beginnen, eine Art Gesellschaft aufzubauen, in der jedes Mitglied seinen Teil leisten muß. Die kleine Gruppe hat sich auf einer kleinen Insel vor der Küste Schottlands verbarrikadiert, und versucht sich mit Landwirtschaft, Fischen und gelegentlichen Ausflügen auf das von Gefirmten bevölkerte Festland zu ernähren. In seinem Tagebuch hält Shaky jedes Detail seines Lebens seit dem Erscheinen der Gefirmten fest. Seine Flucht aus London, seine Ohnmacht, die erste Gruppe mit der er durch die verwüstete Welt zog, aber auch seine Erlebnisse auf der Insel, und der Aufbau der Mikro-Gesellschaft, in der die Gruppe (über-)lebt. Doch auch auf der Insel ist nicht alles Gold was glänzt. Und um seine Ziele durchzusetzen, scheut Shaky auch nicht davor zurück, die Gruppe rücksichtslos zu betrügen. Leider ist das teilweise bereits aufgeflogen, so dass Shaky von den anderen gerade noch geduldet wird, aber eben nicht mehr.

Doch nun tauchen neue Spieler auf dem Feld auf. Ein kleines Boot mit 3 Menschen erreicht die Insel. Sind es Freunde oder Feinde? Egal, sicher ist sicher, die Neuankömmlinge werden erst mal „interviewt“. Angeblich wollen sie Handel mit den Insulaner treiben, doch diese bleiben skeptisch, schließlich handelt es um Amerikaner. Was machen die denn so fern der Heimat?

Die Überraschung ist groß, als man sich entschließt, sich die anderen näher anzusehen. Eine Flotte von Booten, angeführt von einem Kreuzfahrtschiff, liegt vor der Küste vor Anker. Doch was haben die Yanks vor?

Crossed 9 – Wish you were here 3 (Panini Comics) | 156 Seiten – Hardcover | auf 222 Exemplare limitiert | 39,99 €


Fazit

Wenn jemand anfängt „Crossed“ zu lesen, würde ich demjenigen mittlerweile empfehlen mit „Wish you were here“ anzufangen (also Crossed 5,7,9). Die Splatterelemente sind im Vergleich zu den anderen Bänden hier sehr gering, aber Spurrier und Melek beweisen hier, daß man diese Schockelemente nicht braucht, um eine gute Geschichte zu erzählen. Klar, die Exzesse von Ennis & Co haben auch viel Spaß gemacht, gerade weil nicht nur das oft verwendet Zombiethema abgespult wird, sondern etwas noch bösartigeres etabliert wurde, aber Shaky macht als Hauptcharakter sehr viel her, eben weil er vielschichtig und mit vielen, vielen Fehlern ausgestattet ist. Manchmal möchte man ihn nehmen und durchschütteln, wenn er die ein oder andere Entscheidung trifft oder Sauereien ausheckt.

2 Zeitebenen in einer Geschichte sind ja ein oft verwendetes Stilmittel, hier ist es aber genau abgestimmt mit der der Dramatik, erklärt Shakys Vorgehen und wirkt nicht aufgesetzt.

Sehr schön auch, dass es nun endlich Antworten gibt. Ich hatte schon befürchtet, daß der Plot in die Länge gezogen wird. Stattdessen erfahren wir hier nun was in dem Lager der Armee im letzten Band passierte, und wie es mit Shaky und seinen Freunden weiterging, bevor er auf der Insel landete. Für „Wish you were here 4“ ist bereits angekündigt, dass es der letzte Band sein soll.

Hoffen wir, dass Simon Spurrier neben seinen Arbeiten für Marvel und seinen Romanen noch genug Zeit übrig bleibt, um mehr aus dem Crossed-Universum zu schreiben.

Crossed 9 – Wish you were here 3 (Panini Comics) | 156 Seiten – Hardcover | auf 69 Exemplare limitiert | 69,00 €

Kategorien:Rezensionen

Tagged as: ,

1 reply »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s