Rezensionen

Ms. Marvel 3 – Der Ernst des Lebens (Panini Comics)

Ms. Marvel 3 – Der Ernst des Lebens | © Panini Comics | 180 Seiten – Softcover – 19,99 €

Wie schnell die Zeit vergeht! Dies ist der dritte und letzte Band der ersten Soloserie der aktuellen Ms. Marvel, alias Kamala Khan.

Rückblick

In den Jahren zuvor  war der Name Ms. Marvel von Carol Danvers besetzt, die sowohl im knappen Kostüm wie auch im Kampfanzug eine gute Figur machte. Letztere ist aber nun als Captain Marvel unterwegs, und zwar in der gleichnamigen Serie.

Kamala Khan war schon immer großer Fan von Carol Danvers. Die 16jährige ist mit ihren Eltern und ihrem Bruder aus Pakistan in die USA eingewandert, und steht auf Onlinespiele und Superhelden. In ihrer Klasse hat sie es jedoch schwer, denn ihre Familie besteht aus gläubigen Muslimen, die nichts für die Partywünsche ihrer Tochter übrig haben. Und wer nicht bei den richtigen Feiern ist, und sich konservativ kleidet, ist eben nicht cool. Doch in Band 1 wurde Kamala durch den Terrigen-Nebel verändert, den Black Bolt durch eine Explosion freigesetzt hat, um mehr Inhumans zu generieren. Jeder, der ein bestimmtes Gen in sich trägt, verpuppt sich, und verwandelt sich in einen Inhuman – mit sehr unterschiedlichen Kräften.

Die junge Muslima wurde nun zu einer Mischung aus Mystique, Reed Richards und Hank Pym. Sie ist Gestaltwandlerin, die ihren Körper aber sehr dehnen kann, und vergrößern und verkleinern, was auch Einfluss auf ihre Körperkraft hat – je größer sie wird, umso stärker ist sie. So ist ein Traum von ihr wahr geworden, doch sie muss sich nun neben verrückten Wissenschaftlern, Cyborgs und Aliens auch noch mit ihren Eltern herumschlagen.


Handlung

Kamala ist mittlerweile als Junior-Heldin etabliert, und wird auch gleich von dem jungen Loki, Asgards Agent, auf die Probe gestellt. Schwieriger wird es da, als ihre Eltern versuchen, sie mit einem Musterschüler aus einer befreundeten pakistanischen Familie zu verkuppeln. Und auch die Begegnung mit weiteren neuen und alten Inhumans verläuft wenig harmonisch. Als dann auch noch das Ende der Welt hereinbricht kommt es im Chaos zu einer richtungsweisenden Begegnung mit Carols Danvers…


Fazit

Obwohl ich anfangs sehr skeptisch war, finde ich es schade dass die erste Soloserie endet. Klar, die Geschichte des Schwächlings und Außenseiters, der plötzlich Kräfte bekommt ist bei Superheldencomics Standard. Peter Parker war aufgrund seines schwachen Körper ausgeschlossen, die X-Men generell wegen ihrer genetischen Andersartigkeit, bei Kamala ist es aufgrund ihrer Religion und ihrer strengen Eltern. Doch die Autorin G. Willow Wilson ist ebenfalls Muslima, was die ganze Geschichte auf eine andere Basis stellt. Sie selbst hat z.B. in Ägypten gelebt, und kann so auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, den sie mit viel Humor unterbringt. Ihr zur Seite steht für den zweiten Teil des Bandes Adrian Alphona, der mit seinem einzigartigen Stil schon die Optik der Runaways geprägt hat, und somit natürlich bestens mit Teenagerserien vertraut ist. Weniger passend fand ich die Zeichnungen von Elmo Bondoc und Takeshi Miyazawa – dort sah mir Kamala fast zu sehr nach kleiner Schwester von Mary Jane aus, was zu weit von Alphonas Ausrichtung der Figur weg ist.

Ms. Marvel bleibt eine wunderbare, einfallsreiche Superheldengeschichte mit vielen Soapelementen, die gerade wegen des Humors viel Spaß macht. So wurden hier viele popkulturelle Anspielungen eingewoben, z.B. Star War, Star Trek, Zurück in die Zukunft und sogar Frozen, wobei nur letztere Anspielung angesprochen wird, d.h. es wird nicht mit Holzhammer etwas eingebaut, sondern der Wissende wird es erkennen, wer die Vorlagen nicht kennt wird nichts merken. Die Islamthematik wird immer mal wieder gestreift, nie aber zum Träger der Handlung. Stattdessen wird gerade in den letzten Heften viel zusammengeführt und beantwortet, so dass die 3 Bände eine schöne runde Sache sind, und Kamala nun vollständig in das Marvel Universum integriert ist. Top!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s