COMIC-COOKIES Podcast

Nachklapp zu CC Podcast Episode 52: „10 Jahre Splitter“

In unserer Podcast-Episode mit Horst Gotta erwähnte Horst seine Erstlingswerke. Diese hat er uns nun freundlicherweise zur Präsentation aufbereitet:


Horst erläutert zur Entstehung der Bilder:

„… Also hier ein Potpourrie meines „ersten gezeichneten Jahres“ seit Mitte 1972 bis – 73 – also genau zum Start  vom damaligen Zack Magazin hin. Ich war damals 10 und 11 Jahre alt!

Bild 1 ist meine angesprochene „allererste“ Comiczeichnung (zuvor malte ich nur Strichmännchen). Das muss so Herbst 72 gewesen sein.

Jedenfalls hatte meine Schwester einen Schönschreibkurs in der Schule mit Tusche und Feder. Erst als ich sie so schreiben sah, verstand ich überhaupt, wie „solche schwarz konturierten“ Bilder entstehen konnten. Ich „klaute“ mir eines Tages diese „Schreibutensilien“ und zeichnete mein allererstes Bild (also die 1).

Und irgendwie war ich auch sofort geschäftstüchtig 😀 Denn schon kurz darauf  zeichnete ich mehre  Zack-Cover ab (siehe Bild 2)und verkaufte diese meist an Klassenkameraden für 10 Pfennig je Bild. Das gezeigte Bild jedoch ging an meinen ältesten Cousin, der mir auch gleich bescheinigte, dass ich zu billig sei. Ich erhöhte den Preis auf 20 Pfennig und prompt blieb weitere Kundschaft aus! 😀 Macht nix …  (siehe dazu: „gewonnene Zeit“)!

Auch mein Cousin machte mir freundlicherweise diese – hier  gezeigte – Fotokopie (2) davon. Kopien? Auch das war etwas, was ich nie zuvor  gesehen hatte. Vielleicht kopierten auch meine Ex-Kunden jetzt feißig meine Illus und handelten sie im Schulhof. 🙂 Ich jedenfalls nutze die gewonnene Zeit mit dem Kauf „eines einzigen Pinsels“ und schwenkte auch stylistisch auf „hermann“ um. So entstand das Bild 3 „zweimal“  (wohl im Hinterkopf immer noch die Möglichkeit eines davon zu verkaufen).

 Meine Lernkurve war schnell .. mein Wissensdurst darauf sowieso. Wieder mein Cousin schenkte mir „drei Grundfarben-Tempera-Pucks“ und schon stand mir die große weite Welt der Farbbilder zur Verfügung. Tempera, Grundfarben .. alles neu für mich. Es gab viel zu entdecken und auszuprobieren.

Mit Bild 4 und 5 war ich mir innerhalb eines Jahres ca. aller üblichen Comic-Mal-Techniken bewusst – und von da ab auch informiert, dass man Ilustrationen auch verkleinern konnte bzw. man das in der Regel beim Comic auch tat. In Erinnerung: Bilder, wie die Nummer 3 waren denn auch recht schwer umzusetzen, denn ich zeichnte zuvor oft  1 zu1 ab!

 Das war der Überblick über meine Comic-Zeichen-Anfänge! Im ersten Jahr entstanden so ca. 50 Illustrationen – die allererste (1) ist meine Alltime-Lieblings-Illu und wird es auch immer bleiben! Quasi meine erste wirkliche Liebe .. und natürlich unverkäuflich!  😀

Grüssle

Horst

PS.. die Western-Prägung ist wohl auch offensichtlich!

Vielen Dank, lieber Horst, für diese wunderbare und ausführliche Ergänzung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s