Rezensionen

Shark Farmer #1 (Plem Plem Productions)

0

Shark Farmer #1 | Plem Plem Productions | 24 Seiten in Farbe – Comicheft – 4,90 €

Nachdem die Präsidentenwahl in den USA, sagen wir mal, überraschend ausgegangen ist, gibt es wieder eine Hoffnung für das gespaltene Land: der Shark Farmer ist da!

Lange angekündigt, präsentieren uns Zeichner Thorsten Brochhaus und Autor Christopher Kloiber die Geschichte des Farmers Hank aus Kansas, der ein glückliches Leben mit seiner Frau Mary auf seiner Farm führt. Alles ist eigentlich perfekt, doch das Schicksal hat etwas anderes für den Agrarökonom vorgesehen. Als er eine Dose seines Lieblingsmaisbieres konsumiert, ahnt er nicht, dass dieses offenbar verstrahlt ist, und so verwandelt sich der nette Kerl in ein 220kg schweres Monster, einen aufrecht laufenden Hai in Latzhosen!

Glücklicherweise ist Hank noch Herr seiner Sinne, und nutzt seine neuen übermenschlichen Kräfte zum Wohle seiner Farm. Auch seine Frau reagiert sehr entspannt auf die Verwandlung ihres Gatten. Doch der droht ein anderes Unheil: die Amish-Vampire greifen an! Heiliger Blutsauger!


Fazit

Zu lange mussten wir auf diese wunderbare Trash-Serie warten, aber das Ergebnis entschädigt auch den ungeduldigsten Leser. Idee und Story stammen von Plem Plem Chef Chris Kloiber, Pencils und Figurendesign von Thorsten Brochhaus – fast ein Zeichnerdebut also, denn Thorsten ist bislang (bis auf einen Auftritt in Sanchez #1) meist als Editor unterwegs gewesen. Trotzdem zeigt er schon hier einen eigenen, wiedererkennbaren Stil, der sehr gut zur Serie passt. Besonders die Gesichtsausdrücke und das Augenspiel haben mir gefallen. Ich denke, auf den nächsten Signierterminen werden viele Shark Farmer gewünscht werden, spitzt schon mal die Stifte.  Inks und Koloration in routinierter Manier kommen wiederum von Chris Kloiber.

Die Serie mischt die angesagte Hai-Thematik (wie z.B. in Filmen wie Sharknado etc.) mit einer kleinen Prise Superheld und spaßigem Horror. Ich schätze mal aus Hollywood kommen schon die ersten Angebote für eine Verfilmung, denn der Stoff ist pures Gold, Leute.

Auch der Bonusteil ist klasse, so sind neben Pin-Ups von Sarah Burrini (Das Leben ist kein Ponyhof), Chris Kloiber und Tommy Wagner (Changer) auch Fanarts und eine Infoseite von den Sharksavers enthalten, die sich für den Schutz der Haie stark machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s