Rezensionen

Trigan 10 – Abgründe (Panini Comics)

Trigan 10 – Abgründe | Panini Comics | 80 Seiten – Hardcover | 16,99 €

In der zehnten Ausgabe von Paninis Neuauflage der Serie „Trigan“ von Autor Mike Butterworth und Zeichnerlegende Don Lawrence sind 4 Geschichten aus den Originalausgaben „Look and Learn“ 462 bis 496 aus dem Jahr 1971 enthalten. Alternative Cover sind in diesem Band nicht enthalten, dafür hat er aber ganze 78 Seiten zum Preis von 16,99€.

Episode 24: Gefahr aus der Tiefe

Bereits im letzten Panel des letzten Albums wurde diese Geschichte angekündigt. Die Gefahr aus der Tiefe sind seltsame Maschinen, die aus den Tiefen des Meeres auftauchen und das triganische Reich angreifen. Mit einer Art messerscharfen Kabel durchtrennen die Maschinen selbst Metall, und setzen so der Seefahrt und Hafenbauwerken zu. Ganze Schiffe werden durchtrennt, und Türme halbiert. Und wieder einmal müssen Janno und seine Freunde ran, um auf dem Meeresgrund Ursachenforschung zu betreiben. Doch kaum sind sie dem Geheimnis auf der Spur, werden auf maritime Art und Weise überwältigt!

Episode 25: Invasion der Rallus

Perik hat wieder eine Idee für die Forschung, doch wie üblich gerät das Experiment etwas außer Kontrolle. Was eigentlich zu Bekämpfung von Hungernöten gedacht war führt dazu, dass den Loka-Rebellen ein Mittel in die Hände fällt, was kleine, rattenähnliche Nager zu einer ernsthaften Gefahr für das triganische Reich werden lässt. Kann Trigo die Rallus stoppen?

Episode 26: Die Stadt der Juwelen

Auf Expedition mit Trigo! Der Kaiser möchte sich auf die Suche nach der sagenumwobenen Stadt der Juwelen machen, aber es ist nicht Reichtum der gesucht wird, sondern nicht weniger als das ewige Leben, das alte Legenden von der Stadt versprechen. Begleitet wird Trigo da auch von einem berühmten Gladiator, der allerdings den Zenit seiner Popularität überschritten hat, und nun neue Heldentaten sucht. Doch die legendäre Ruine ist nicht so unbewohnt, die die Forscher geglaubt haben…

Episode 27: Der gewissenlose Diener

Als nach 3 Jahren ein totgeglaubter Kriegsheld wieder auftaucht, ist die Freude groß. In Wirklichkeit handelt es sich dabei jedoch um dessen Bordschützen, der nun das Erbe seines wohlhabenden Piloten antreten könnte. Doch dieses Erbe hat bereits dessen fieser Diener durchgebracht, und damit nicht genug: Der Lakai kollaboriert mit den Feinden Trigans! Ob der Bordschütze das Blatt wenden kann, ohne in den Minen zu landen?


Fazit

Ein Band, der wieder alle Erwartungen erfüllt. Intrigen, riesige Monster, Action in der Luft und zur See, Periks verpeilte Erfindungen, die schon legendären triganischen Fehlentscheidungen der Justiz, Plotholes  – und trotzdem klasse. Man muss immer bedenken aus welcher Zeit und für welche Zielgruppe die Geschichten entstanden, und wenn man klassische Science Fiction mag ist das hier pures Gold, was mich zumindest über fehlende Charaktertiefe und Logikfehler hinweglächeln lässt. Sehr wertvoll für mich als jemanden der die Serie zum ersten Mal liest sind die redaktionellen Texte zu jeder Episode mit viel Hintergrundwissen. So muss eine gute Gesamtausgabe aussehen.

Kategorien:Rezensionen

Tagged as:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s