Rezensionen

Trigan 13 – Unheimliche Begegnungen (Panini Comics)

In unserer beliebten Rubrik „Neues aus Trigan“ gibt es dieses Mal wieder einen Band der komplett von Don Lawrence gezeichnet wurde, Autor ist wie immer Mike Butterworth.

In der dreizehnten Ausgabe von Paninis Neuauflage der Serie „Trigan“ sind 4 Geschichten aus den Originalausgaben „Look and Learn“ 559 bis 596 aus den Jahr 1972 bis 1973 enthalten. Alternative Cover sind in diesem Band nicht dabei, dafür hat er aber ganze 86 Seiten zum Preis von 17,99€.


Episode 35: Der Fluch der Mumie

Wie das Cover bereits verraten hat, treibt eine Mumie ihr Unwesen auf Trigan. Bei Bauarbeiten unter der Stadt wird ein alter Tempel einer untergegangenen Zivilisation ausgegraben, in dem es auch einen Sarkophag zu finden gibt. Als dann nach und nach alle mit der Ausgrabung befassten Bürger auf wundersame Weise ums Leben kommen, entsteht schnell das Gerücht, dass ein Fluch dahintersteckt. Der Neffe des Kaisers nimmt die Ermittlungen auf.


Episode 36: Die verlorenen Jahre

Hauptperson dieser Geschichte ist dieses Mal wieder ein bislang Unbekannter. Narri ist ein einfacher Hirte, der sich durch einen Zufall plötzlich einige Jahre in der Zukunft vorfindet. Doch dort ist nichts mehr wie es war. Trigo ist nicht mehr an der Macht, vielmehr wurde seine gesamte Familie von einem Diktator ausgelöscht. Kann Narri das Rad der Zeit zurückdrehen?


Episode 37: Reise nach Orcadia

Bei einem Flugzeugunglück kommt es zur Katastrophe. Der Kaiser ist im Flugzeug, zufälligerweise auch nuklearer Abfall, und als es zur Explosion kommt, kann der Kaiser gerettet werden. Doch zu welchem Preis? Der Kaiser wird immer kleiner, so dass bald schon Nager zu einer Bedrohung für ihn werden. Doch das Schrumpfen geht weiter, und so ist Trigo bald zwischen Atomen verschwunden…


Episode 38: Das Geheimnis um Burg Doum

Janno, Kerren und Roffa sind schon alte Hasen bei der triganischen Luftwaffe. Neu am Start ist der junge Dubal, der äußerst talentiert mit dem Steuerknüppel umgeht. Doch eines Tages verändert sich der Lebensfrohe Kadett, und zieht sich mehr und mehr zurück. Bei einem Absturz wird Dubal verletzt, und als er im Krankenhaus im Schlaf spricht, hört Janno etwas von einem alten Familiengeheimnis, welchen seinen Freund bedrückt. Klar, dass er da mal nach dem Rechten sehen muss.


Fazit

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Genres und Einflüsse Butterworth in die Serie integriert. In diesem Band baut er das Horrorthema Mumie in Verbindung mit den Gerüchten zum angeblichen Fluch der Mumie ein, ebenso wie das Thema Zeitreise (kann man die Zukunft ändern?) und Episoden um alte Burgen und Landsitze, die auch Sherlock Holmes bereist haben könnte. Das alles setzt er in Kanon mit der triganischen Geschichte, so dass es vollkommen normal ist, dass unter Trigopolis, einer sehr modernen Stadt, welche von einem einstigen Reitervolk erbaut wurde, ein ägyptisch anmutender Tempel liegt, oder auch, dass das Reitervolk auch prunkvolle Landsitze in den Highlands hat. Auch dass das Staatsoberhaupt zusammen mit Atommüll transportiert wird, ist kein Widerspruch in Trigan.  Und trotzdem (oder vielleicht deswegen?) macht es immer wieder Spaß sich auf diesem Planeten umzusehen, denn da ist alles möglich. Und sieht, dank Don Lawrence, auch noch klasse aus.

Sehr nützlich sind auch wieder die redaktionellen Seiten zu jeder Ausgabe, die sehr gut die geschichtlichen und popkulturellen Hintergründe der jeweiligen Episoden erklären.

Kategorien:Rezensionen

Tagged as: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s