Hinweis

Invasion from Planet Wrestletopia 6 – Galact-O-Mania

Im letzten Teil der Serie „Invasion from Planet Wrestletopia“ von Ed Kuehnel und Matt Entin kommt es, wie könnte es anders sein, zum finalen Showdown mit Manifest Destiny.

Rückblick:

Der alternde Wrestler „Rock’n’Roll Rory Randell“, der aufgrund einer szenetypischen Änderung des Ausganges einer seiner Kämpfe gegen seine Liga rebellierte, musste sich zunächst aus der Gewalt der Alien-Wrestler vom Planet Wrestletopia befreien. Die Fremden hatten ihn gefangen genommen, weil er sich als PR-Gag als Champion des Universums bezeichnet hatte. Nun sollte die Behauptung in einem Wrestlingmatch verifiziert werden. Nachdem die Konditionen ausgehandelt waren (Merchandising, Werbedeals, TV-Rechte etc.) war klar, dass Rory (für mich eine Mischung aus Machoman Randy Savavage und Hacksaw Jim Duggan mit der Einstellung von Roddy Piper) nicht nur um den Titel kämpft, sondern auch für die Freiheit der gesamten Menschheit.

Handlung:

Nachdem sich Rory erneut aus einer Gefangenschaft befreien kann, kommt es nun zu Galact-O-Mania, welches genauso aufgezogen ist wie Wrestlemania. Nach dem Vorkampf kommt es zum Hauptkampf, bei dem das Schicksal der Erde auf Rorys breiten Schultern ruht.

Fazit:

Wenn also in Euch noch das Herz eines in den späten 80ern/frühen 90ern sozialisierten Wrestling-Fans schlummert, ist die Serie genau richtig für Euch. Generell ist jetzt die beste Zeit sich alle 6 Hefte zu lesen, denn nun ist die Geschichte abgeschlossen. Zeichner Kendal Goode hat wie gewohnt ausgezeichnete Arbeit abgeliefert. Ed Kuehnel und Matt Entin verstehen sich nicht nur auf gut choreographierte Kämpfe, sondern auch auf eine gute Charakterisierung des Protagonisten Rory.

Das Finale ist ein Höhepunkt, der mit den realen Vorbildern zu vergleichen ist. Bei der sequentiellen Kunst muss sich der Comicleser vorstellen, was zwischen den Panels passiert. Natürlich ist das hier auch der Fall, aber der Wrestlingfan kann sich natürlich genau vorstellen, wie ein Piledriver oder ein Backbreaker aussehen. Das macht das Finale, das mit einigen Überraschungen glänzen kann, nochmal zu einem besonderen Erlebnis für Kenner. Insgesamt ist Invasion from Planet Wrestletopia eine Serie von Fans für Fans, der man den Spaß ihrer Schöpfer an der Sache anmerkt.

Man darf gespannt sein, was wir als nächstes von Ed Kuehnel und Matt Entin und dem gesamten Team Suspicious Behavior Pruductions hören werden.

Matt Entin und Ed Kuehnel

Link zur Hompage: https://www.suspiciousbehaviorproductions.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.