Lesung

Lesung Graphic Novel „DREI STEINE“

Am Dienstag, den 16. Februar 2021 um 19 Uhr findet via Zoom eine Lesung zur Graphic Novel „DREI STEINE“ statt.

Den Link zur Veranstaltung erhält man über die Veranstaltungsseite auf Facebook, über das Instagram-Profil der Heinrich-Böll-Stiftung oder auf der Veranstaltungsseite der Stiftung.

Darum geht es in „Drei Steine“:

Der Illustrator Nils Oskamp verarbeitete eigene Erfahrungen mit Nazis in seinem grafischen Roman Drei Steine.

Die Story | Anfang der 1980er Jahre, nach einer Geschichtsstunde über die Zeit des Nationalsozialismus, an einer Dortmunder Realschule, leugnet ein 13-jähriger Mitschüler den Holocaust und lobt Hitler vor der ganzen Klasse. Nils Oskamp sagt ihm daraufhin klar seine Meinung gegen Nazis. Dies löst eine Spirale der Gewalt aus und ruft auch ältere Neonazis auf den Plan. Diese wurden von einem ehemaligen SS-Offizier radikalisiert. Die Lehrer schauen weg, und die Eltern sind mit anderen Dingen beschäftigt. Erst nach einem zweiten Mordanschlag, als Nils im Krankenhaus landet, wird ihm geglaubt.

Quelle: Info-Mail der Heinrich-Böll-Stiftung

„Drei Steine“-Autor und -Zeichner Nils Oskamp war auch in der aktuellen Ausgabe des Tele-Stammtisch zu Gast und unterhielt sich mit Andi über Comics gegen Rechts:

T-ST#058 – Comics Gegen Rechts (mit Nils Oskamp)